Warum eigentlich Bowling im Verein?

Der Trendsport Bowling zieht immer mehr Interessierte in die Bowlingcenter. Aber ist Bowling ein Sport? Hier kann man nur eindeutig mit "ja" antworten. Wer schon mal Bowling gespielt hat, weiß um die Anstrengung die dahinter steckt. Ausdauer und Konzentration sind genauso gefragt wie Konstanz und hier und da natürlich auch ein wenig Show.

Jeder der schon ein Bowlingcenter besucht hat und dabei auch Bowling gespielt hat, kennt die Situation. Man hat Schwierigkeiten die 100 Pin Marke zu überschreiten, freut sich riesig über ein Ergebnis mit 130 Pins und nebenan spielt jemand mit eigener Ausrüstung mal locker 150, 160 oder noch mehr. Jetzt heißt es üben, üben und noch mal üben. Aber so richtig besser werden Sie doch nicht und Sie haben das Gefühl immer noch vieles falsch zu machen. Was nun?

Hier ist der Zeitpunkt gekommen über einen Verein nachzudenken. Aber welche Vorteile habe ich in einem Verein?

Einer der wichtigsten Vorteile ist sicherlich das Spielen und Üben mit einer Menge Gleichgesinnter. Hier werden immer wieder sehr viele Erfahrungen über Technik und Material ausgetauscht. Ein riesiger Erfahrungsschatz wird dabei übermittelt!

Aber noch viel wichtiger ist es, Bowling in seiner Komplexität von Beginn an richtig zu erlernen. Hier helfen unsere insgesamt fünf Trainer weiter. In regelmäßigen Abständen finden spezielle Trainingsabende für Neueinsteiger, etwas erfahrenere Hobbyspieler und auch Fortgeschrittene statt. Diese Trainings werden nach aktuellster Methodik und, bei Bedarf, mit moderner Technik (z.B. Kameratraining mit Analyse am Computer) durchgeführt. Neben den Techniken (Aufstellung, Anlauf, Pendel, Ballabgabe usw.) werden selbstverständlich auch alle Grundregeln des Bowling vermittelt. Schon nach 2-3 Trainings werden sich die ersten Erfolge einstellen!

Erfolge lassen sich natürlich unterschiedlich definieren. Für den einen ist es wichtig, sich stetig zu verbessern, für den anderen ist es, ergänzend dazu, wichtig auch im sportlichen Vergleich Erfolge verbuchen zu können. So nehmen wir z.B. an offiziellen Wettbewerben (sowohl Mannschaften als auch Einzelwettbewerbe) teil, veranstalten aber auch vereinsintern zahlreiche Turniere für unsere Mitglieder. Es besteht übrigens keine Teilnahmeverpflichtung an den offiziellen Wettbewerben. Hier können unsere Mitglieder frei entscheiden!

Besonderheiten des Bowlingtrainings:

Kennen Sie eine Sportart in der Alt und Jung, Männlein und Weiblein gemeinsam trainieren können? Und das bei annähernd vergleichbaren Leistungen? Wie viele Sportarten gibt es, bei denen auch die Jugend problemlos in das Training der Erwachsenen integriert werden kann bzw. bei denen man gemeinsame sportliche Veranstaltungen durchführen kann?

Ein besonderer sozialer Aspekt, den Sie kaum woanders finden werden!

Im Oktober 2006 hatten wir Besuch vom Fernsehen. Zwar "nur" der Internetfernsehsender Bonnavista.tv aber immerhin.... Das Team beobachtete die Trainingsarbeit und die Moderatorin Nathalie Rocke versuchte sich auch selber beim Bowling. Den Sender gibt es leider nicht mehr, unter der Internetadresse wird aber das Programm als Videoblog unter neuer Leitung weitergeführt. Unser damaliger Bericht ist dort leider nicht mehr erreichbar, aber wir haben in natürlich noch.

 

 

 

 

 

 

 

© 2012 Matthias Wobbermin